James Francis Gill Ausstellung

J A M E S  F R A N C I S  G I L L   

"Wiederentdeckung einer Legende"

Ausstellung beendet
Öffnungszeiten: Do. - So. 13 - 18 Uhr

In der Ausstellung werden Original-Leinwände, Zeichnungen auf Papier und herausragende Original-Grafiken gezeigt.
Mit über 30 Arbeiten wird ein repräsentativer Überblick zu dem Werk gegeben. 
Die wiederentdeckte POP-ART Legende aus Texas
 

Niemand hatte damit gerechnet, dass der lange als verschollen gegoltene James Francis Gill nach rund 30-jähriger Auszeit in die Kunstwelt zurückkehrt.
Mit fast 80 Jahren besuchte der Pionier der amerikanischen PopArt Europa,
und war persönlich auf Schloss Seefeld zur Ausstellungseröffnung anwesend.

In den 60er Jahren erlebte Gill einen rasanten Erfolg, als das New York Museum of Modern Art sein berühmtes "Marilyn Triptych" aufnahm. Danach nahmen bedeutende Museen wie das Smithsonian Institute, das Whitney Museum, das Art Institute of Chicago sowie die National Gallery of Art seine Werke in die Sammlung auf.
Gill zählt zu den 20 besten PopArt Künstlern der USA, die 1967 auf der "Sao Paulo 9 Exhibition" ausgestellt wurden.

Zum Auftakt unserer Ausstellung im März 2014 präsentieren wir Ihnen einen biographischen Überblick von James Francis Gill in Form dieser amerikanischen Kurzdokumentation.