Ausstellung JOHANNES HAIDER am Sonntag, 4. Februar 2018

Johannes Haider wurde 1954 in Eisenstadt (A), geboren und starb überraschen 2014 in Oslip (A)

Er studierte an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien und schloss sein Studium im Mag. art. ab. Im Jahr 2000 Neubau und Übersiedlung der "NN-Fabrik" nach Oslip bei Eisenstadt. 

Johannes Haider hat sich insbesondere mit der Radierung als Ausdrucksmittel der Kunst auseinandergesetzt. Die Radierung ist eine Tiefdrucktechnik, bei der die Farben aus Vertiefungen des Druckstocks - einer Metallplatte - angedruckt werde.

Das grafische Schaffen von Johannes Haider ist gleichsam "Poiesis in Kupfer"

Zu sehen sind die große Kaltnadelradierungen bis zu 200 x 100 cm in Auflagen zwischen 21 und 35 Handabzüge auf Büttenpapier. Alle Motive sind der unmittelbaren Umgebung von Johannes Haider entnommen und zeigen die Natur in einem ganz besonderem Blick und Ausschnitt. Die Farben sind reduziert und erhöhen damit den meditativen Ausdruck.

Die Ausstellung geht bis 18. Februar 2018